Entrepreneur auf dem Bild eine Gruppe versammelt um die Chefin

Der Entrepreneur ist ein Unternehmer, doch nicht jeder Unternehmer ist ein Entrepreneur. Im klassischen Wortsinn handelt es sich um den Gründer und Inhaber einer Firma.

Er zeichnet sich – im Gegensatz zu vielen angestellten Managern –  durch sein besonderes Engagement aus. Eigenständig, verantwortungsbewusst und willensstark entscheidet er über die Geschicke des Unternehmens. Dabei schreckt er auch vor weitreichenden Entscheidungen nicht zurück. Auf seinen Schultern lasten somit die gesamte Verantwortung und auch das ganze Risiko.

Was einen Entrepreneur auszeichnet, ist eine enorme Schaffenskraft, gepaart mit einer großen Freude am selbstständigen Gestalten. Rücksicht auf Traditionen und Bestehendes ist von ihm meist nicht zu erwarten. Das wiederum zeigt auch einen gewissen Egoismus, die bei dieser Art Manager oft zu finden ist. Nicht zuletzt verspürt der Entrepreneur Spaß am wirtschaftlichen Konkurrenz- und Machtkampf. Ihm ist es zu verdanken, dass sich die Wirtschaftsstruktur immer wieder von innen heraus erneuert.
Darum wird in der Wirtschaft auch immer häufiger nach eben solchen Entrepreneuren gesucht. Sie können ein Unternehmen zum Erfolg führen. Denn ihr besonderer Unternehmergeist hebt sie ab von „normalen“ Managern, die zwar gut verdienen, aber keine echte Verantwortung übernehmen wollen.

Mittlerweile gilt Entrepreneurship als Denk- und Handlungsdisziplin, das zum Unterrichtsstoff an namhaften Business Schools gehört. So kann jeder Manager zum Entrepreneur werden.